Tour Messe_BiBi - uživanje - (slowenisch) der Genuss...

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tour Messe_BiBi

Rad fahren

Nachdem wir uns etwa zwei Stunden auf der Messe aufgehalten haben, sind wir mit der Tour gestartet.
Geplant war von der Messe zum Bärenschlösschen. Von da aus zum Schloss Solitude, danach auf der
Solitudeallee immer geradeaus weiter bis nach Ludwigsburg zum Favoritenschlösschen und zu guter letzt zum Monrepossee und Schloss.
Ich könnte auch sagen wir machen eine Schlösschentour :-)
Die Tour ist sehr angenehm zu fahren, da es größtenteils bergab geht und kaum an der Straße entlang.
Von der Messe aus wechselt man auf der Radweg auf die andere Autobahnseite und fährt dann entspannt Richtung Wald.
Auf gut ausgebauten Radwegen weiter bis zum Buisnesspark Fasanenhof.
Von da aus weiter auf dem Radweg am Steinbach entlang nach Möhringen rein.
Am Freibad Möhringen vorbei bis nach Stuttgart Vaihingen.
In Stuttgart Vaihingen muss man dann entlang der Hauptstraße fahren, bis zu Uni.
An der Uni geht es dann wieder in Wald hinein.
Von da aus erreicht man sehr schön den Pfaffensee, neuen See und schließlich den Bärensee.
Beim Bärenschlössle haben wir dann unseren ersten Break gemacht, ein Stückchen Kuchen und ein Cappucchino.
Es war Sonntag und es war sehr viel los, Sitzplatz ja, wenn man Glück hat.
Da so viele Leute unterwegs waren, ging es im Slaloom weiter, allerdings nur bis zu den Parkplätzen.
Danach haben wir sehr zügig die Solitude erreicht.
Dort angekommen, Räder auf die Wiese gelegt und die Aussicht genossen. Durch das tolle Wetter und die klare Luft,
hatten wir Sicht bis zum Wüstenrotgebäude in Ludwigsburg.
Von der Solitude aus hat man die Möglichkeit geradeaus den Schotterweg zu nehmen oder die Serpentien, aber Achtung, fahrende Autos und sehr enge Kurven.
Auf beiden Wegen kommt man in Weil im Dorf an.
Von da aus geht es jetzt immer geradeaus auf der Solitudeallee bis nach Ludwigsburg rein.
Nur an einer Stelle, um die B10 herum, ansonsten - eine gerade.
Durch den Favoritenpark bis zum Schloss Monrepos.
Da das Wetter noch so wunderbar war, haben wir gleich noch den Planetenweg mit einbezogen, und somit noch ein paar Kilometer extra gemacht.
Alles im allen wieder eine tolle Tour, allerdings wie schon erwähnt, an der bekannten Ausflugszielen ist sehr viel Bewegung. Aber gut, an Wochenenden und bei Sonnenschein, kommen eben noch andere auf die Idee raus ins Grüne zu gehen oder Radeln.

GPS Daten


 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü